Image
13. Dezember 2021
 / 

Dezernat Zukunft

 / 
 / 
In eigener Sache

Startschuss des European Macro Policy Networks1 min read

Startschuss des European Macro Policy Networks – Förderung von FiscalFuture e.V. in Höhe von 517.500 €

Im Rahmen des neu geschaffenen European Macro Policy Networks fördert das Dezernat Zukunft den gemeinnützigen Verein FiscalFuture in den Jahren 2022 und 2023 mit insgesamt 517.500 €.

FiscalFuture e.V. erklärt Staatsfinanzen in zugänglichen Formaten und setzt sich für eine zukunftsfähige und generationengerechte Finanzpolitik ein. Mithilfe dieser Förderung wird die bisher ausschließlich ehrenamtliche Arbeit des Vereins ab Mai kommenden Jahres durch ein Team von sechs Hauptamtlichen verstärkt. „Wir sind begeistert davon, wie FiscalFuture es schafft, das komplexe und bisweilen trockene Thema Staatsfinanzen jungen Menschen näher zu bringen und sind sehr gespannt darauf, was das Team in den kommenden zwei Jahren noch auf die Beine stellen wird.“, so Philippa Sigl-Glöckner, Direktorin und Geschäftsführerin des Dezernat Zukunft e.V.. Neben den Personalkosten werden mit dieser Förderung unter anderem auch Kosten für die Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungen und den Aufbau einer grundlegenden Infrastruktur des Vereins getragen.

Die Gelder für das European Macro Policy Network stammen von dem US-amerikanischen Open Philanthropy Project, das das Dezernat Zukunft mit der Weitergabe von Fördermitteln an gemeinnützige Organisationen in der EU, die im Bereich Makroökonomie arbeiten, betraut hat.

Hat dir der Artikel gefallen?

Show some love mit einer Spende
oder folge uns auf Twitter

Teile unsere Inhalte

Ähnliche Artikel aus unserem Archiv